header

2. Supervision und Coaching im kirchlichen Feld …

2.1 … sind die Anwendung dieser Lern- und Beratungsform für kirchliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Feldern der territorialen und kategorialen Seelsorge, der Caritas, an kirchlichen Schulen und in der Verwaltung.

2.2 … sind Unterstützungs- und Beratungsangebote für hauptberufliche und ggf. auch ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren jeweiligen kirchlichen Dienst reflektieren und bewusst gestalten möchten.

2.3 … geben Raum zur Reflexion der spezifischen Gegebenheiten und Verstehensweisen, die die Erfüllung eines kirchlichen Dienstes bewusst und unbewusst prägen.

2.4 … verhelfen

  • zur Klärung der persönlichen Fähigkeiten und Grenzen;
  • zu mehr Verständnis für die Bedingungen eines Arbeitsfeldes und zu einem kreativem Umgang damit;
  • zum Einsatz ungenutzter Ressourcen und zu alternativen Verhaltensweisen;
  • zu mehr Qualität;
  • zu Zufriedenheit und Effektivität in der Begegnung mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bzw. den Gläubigen.


2.5 … gehen aus von den konkreten Erfahrungen des Arbeitsfeldes und des Dienstes; sie richten ihre Aufmerksamkeit auf das Zusammenspiel von Person, ihrer Rolle, ihren Adressaten und der Organisation.

Dabei gibt es besondere Aspekte …

2.5.1 … im Blick auf die Person:

  • die Prägung und Entwicklung des Gottes-, Kirchen-, Welt- und Menschenbildes auf dem Hintergrund des persönlichen Glaubensweges
  • die Entwicklung der je eigenen Spiritualität und des je eigenen Charismas

2.5.2 … im Blick auf die Rolle als Haupt- bzw. Ehrenamtliche/r:

  • das Ineinander von arbeitsrechtlichen Regelungen und/oder kirchlicher bzw. bischöflicher Sendung und persönlichem Berufungs- und Sendungsbewusstsein
  • die Entwicklung/Veränderung der beruflichen Rolle in den diözesanen Veränderungs- und Umstrukturierungsprozessen

2.5.3 … im Blick auf die Adressaten:

  • die Wahrnehmung der existentiellen und religiösen Situationen
  • der Umgang mit den Erwartungen und Wünschen der Adressaten

2.5.4 … im Blick auf die Organisation:

  • die Spannung zwischen dem theologischen Selbstverständnis und der erlebten Wirklichkeit von Kirche
  • die Stellung der hierarchisch organisierten Kirche in einer demokratischen Gesellschaft sowie die Veränderungsdynamiken in der Organisation